DB2TU - und (noch) kein Ende

      DL8LBK schrieb:

      Erinnert an DK8OK, Geschichte scheint sich zu wiederholen.


      DL3GD schrieb:

      ....
      Aber Kann/muss/sollte man ihn nun rauswerfen ???


      Da erinnere ich mich eines uralten Witzes:
      Was ist ein Dilemma?

      Sie liegen in der Mitte eines breiten Bettes, zwischen einer wunderschönen Frau und einem Homosexuellen....

      DAS Dilemma:
      Wem drehen sie den Rücken zu!

      Der Vorstand muß nun einen Spagat machen. Egal, was er macht, es "geht in die Hose"....

      Für mich gibt es nur eine Antwort: Er MUSS raus!
      Michael
      dl3baa.de
      Nachdem sich die "Führungsriege in P" mehr oder weniger koplett blamiert hat...
      Es kann dort nur besser werden!

      DIE DV kanidiert ja nächstes Jahr nicht mehr, ihr Ehemann hat ja bereits angekündigt, den DARC zum nächsten Termin zu verlassen und DB2TU wird NEVER EVER DV von P.

      Es gibt auch in Distrikt P noch andere, die etwas "erdverbundener mit dem DARC" sind!.
      Ein(e) Nachfolger(in) wird sich finden!

      :thumbsup:

      Was sagen den eigentlich die EX-Mitglieder (außer Karsten) zu dem neuerlichen Beitrag im FT 1/2017?
      Ich wundere mich , daß ich noch nicht wieder auf Grund meiner Beiträge als TREUES DARC-Mitglied hier in der Luft zerissen werde....
      8)
      Michael
      dl3baa.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DL3BAA“ ()

      aus der Satzung §7 Abs 4
      Ein Ausschluss kann insbesondere wegen Beeinträchtigung des Ansehens oder der Interessen des Clubs erfolgen. Der Ausschluss wird auf Antrag des Ortsverbandsvorsitzenden durch die ordnungs-gemäß einberufene Ortsverbands-Mitgliederversammlung, des Distriktsvorsitzenden durch den Dis-triktsvorstand oder des Vorstandes durch den Amateurrat beschlossen. Im Falle der Auslandsmit-gliedschaft ist nur der Vorstand antragsberechtigt. Im Falle der Zugehörigkeit zu einem Ortsverband nach § 13 Ziff. 11 der Satzung ist nur der Distriktsvorsitzende antragsberechtigt.

      Bleibt nur die Frage ob der Artikel vor der MGV entstanden ist - wenn diese Frage zweifelsfrei geklärt ist - ist wohl auch die Antwort klar ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DL3GD“ ()

      DL3BAA schrieb:

      Ich gehe stark davon aus, da DB2TU nun erneut Unwahrheiten publiziert hat, der Vorstand nun sich etwas "einfallen" lassen wird!



      Hi Michael,

      also zu unterstellen das dies Unwahrheiten sind, damit wäre ich vorsichtig, denn ich gehe davon aus das Du dies sicherlich nicht 100%ig weisst ;)
      Denn das was der Vorstand der "breiten Masse" erzählt, muss nämlich auch nicht stimmen !!
      Und das der Misstrauensantrag nach anwaltlicher Beratung "angeblich" nicht gestellt werden konnte, zeugt m.E. davon das man Angst hatte, dass DL7ATE abgesetzt werden könnte, sonst hätte man es locker drauf ankommen lassen können....




      Gruß Sebastian
      Aus dem "Nähkästchen":

      Er kam nur noch mit EINEM seiner ZWEI Fachleuten zur der Überprüfung an!
      Die Dauer der Prüfung war , trotz seiner Behauptungen, SEHR kurz!

      @'DL3GD
      Betreff Einladungen...
      Stimmt! das habe ich mehrfasch im Forum erwähnt und bin deswegen "gesteinigt" worden
      Zu deiner Frage meine Antwort:
      Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!!
      Michael
      dl3baa.de

      DL3BAA schrieb:

      OK Sebastian, ich rudere "zurück".

      ER hat seine alten Unwahrheiten erneut publiziert!

      Das würde ich so nicht sagen, er hat mehr oder weniger ein Resümee gezogen, indem er aufzählt was erreicht wurde und was nicht.
      Ferner hat er auch dargelegt wodurch die Differenzen zustande kamen, weil nämlich nicht der 1. des Jahres, sondern der 2. oder 3. im Anfangsbestand zugrunde gelegt wurden, richtig ist dies nämlich nicht, Anfang des Jahres ist nun mal der 1. und nicht der 2. oder 3.


      Zu der anwaltlichen Beratung:
      DUMMERWEISE war der Anwalt, den man dazu befragt hat in einer anderen Sache von Beatrice eingebunden und DARF damit nicht beide Seiten vertreten!


      Auch falsch... Hier wird ein Urteil von 1984 erwähnt, indem festgestellt wird, dass wenn in einem Vereinsverfahren beide Parteien anwaltlich vertreten sind, dies nicht in der Mitgliederversammlung abgestimmt werden kann.

      DL8LBK schrieb:

      Erinnert an DK8OK, Geschichte scheint sich zu wiederholen.

      Wobei ich beide für hochintelligente Leute halte. Deswegen ist es mir nach wie vor ein Rätsel, wie man sich auf so dünnes Eis begeben kann. Die Konstruktion des Doc sah auf den ersten Blick recht "tragfähig" aus, wurde dann aber zunehmend klappriger und stürzte schließlich ein. An dieser Stelle hätte er es gut sein lassen können müssen. Wie sagte ein bekannter Psychologe, selbst Lizenzinhaber, vor vielen Jahren einmal zu mir: Amateurfunk ist gewiss das schönste Hobby der Welt, aber kein anderes muss sich mit so vielen Autisten herumplagen.

      In rund drei Wochen werde ich den Kindergarten verlassen und bitte um Verständnis, dass ich mich aus der DARC-Diskussion langsam aber sicher zurückziehe. Ob mir etwas fehlen wird? Ich glaube nicht, denn meine Freunde verliere ich dadurch ja nicht.

      DL3BAA schrieb:

      Aus dem "Nähkästchen":

      Er kam nur noch mit EINEM seiner ZWEI Fachleuten zur der Überprüfung an!
      Die Dauer der Prüfung war , trotz seiner Behauptungen, SEHR kurz!

      @'DL3GD
      Betreff Einladungen...
      Stimmt! das habe ich mehrfasch im Forum erwähnt und bin deswegen "gesteinigt" worden
      Zu deiner Frage meine Antwort:
      Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!!


      Das er nur mit einem Fachmann kam anstatt mit zweien heisst ja nichts und die 1,5 Stunden hatte er ein Gesichts QSO mit Steffen, also keine Prüfung der Zahlen..
      Und er schreibt ja das er nur die zwei offenen Fragen bezüglich der Konten geklärt haben wollte, was dann wohl recht schnell ging...
      In rund drei Wochen werde ich den Kindergarten verlassen und bitte um Verständnis, dass ich mich aus der DARC-Diskussion langsam aber sicher zurückziehe. Ob mir etwas fehlen wird? Ich glaube nicht, denn meine Freunde verliere ich dadurch ja nicht.

      JA - Kindergarten trifft den Nagel auf den Kopf .... ( Hast du das von mir Kopiert ? hi )
      Ich überlege schon lange ob ich die Mitgliedschaft beenden soll.
      Spätestens wenn mein QSL Schrank voll ist werde ich das auch tun.....
      Jedenfalls dann wenn der Kindergarten nicht erwachsen wird :)

      DL1ESK schrieb:


      Zu der anwaltlichen Beratung:
      DUMMERWEISE war der Anwalt, den man dazu befragt hat in einer anderen Sache von Beatrice eingebunden und DARF damit nicht beide Seiten vertreten!


      Auch falsch... Hier wird ein Urteil von 1984 erwähnt, indem festgestellt wird, dass wenn in einem Vereinsverfahren beide Parteien anwaltlich vertreten sind, dies nicht in der Mitgliederversammlung abgestimmt werden kann.
      [/quote]

      Ich habe da andere Informationen!
      Michael
      dl3baa.de

      DL3BAA schrieb:

      DL1ESK schrieb:


      Zu der anwaltlichen Beratung:
      DUMMERWEISE war der Anwalt, den man dazu befragt hat in einer anderen Sache von Beatrice eingebunden und DARF damit nicht beide Seiten vertreten!


      Auch falsch... Hier wird ein Urteil von 1984 erwähnt, indem festgestellt wird, dass wenn in einem Vereinsverfahren beide Parteien anwaltlich vertreten sind, dies nicht in der Mitgliederversammlung abgestimmt werden kann.


      Ich habe da andere Informationen![/quote]

      Deswegen das mit der Medaille, es gibt immer zwei Seiten und keiner von uns war dabei....
      Deshalb auch meine Aussage bezüglich der Vorsicht, es sollte auch klar sein das ein Vorstand immer versuchen wird sich zu schützen, genau wie es auch ein DB2TU tun würde, die Wahrheit weiß nur DB2TU und der Vorstand !
      Deshalb ist es mir auch relativ wurscht was so erzählt wird und ich verlasse mich auf belastbare Fakten und nicht auf Aussagen die über 17 Ecken kommen.
      Weil irgendwelcher Mist ist schnell mal erzählt wenn man es über 17 Ecken hört...a`la ( Ironie an ) ich kenne einen der einen kennt, dessen Schwager sagte, das sein Onkel einen kennt, der einen Bruder hat, der mit Michael mal duschen war und Michael einen wirklich kurzen haben muss ( HI natürlich ). ( Ironie aus )
      Stimmt Stefan, keiner war von uns beiden dabei.
      Aber der Anwalt, der dabei war, vetritt den DARC GEGEN Baetrice in einer anderen Sache

      Schmankerl am Rande
      Er ist Funkamateur aus dem Disktrik P

      Ich weiß, daß spätestens nächste Woche das Thema DB2TU im DARC ENTGÜLTIG erledigt haben wird!
      Die Begründung dazu hat DB2TU selbst geliefert!
      Leider kann und darf ich nicht konkreter werden!
      Michael
      dl3baa.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DL3BAA“ ()

      DL3BAA schrieb:

      Stimmt Stefan, keiner war von uns beiden dabei.
      Aber der Anwalt, der dabei war, vetritt den DARC GEGEN Baetrice in einer anderen Sache

      Schmankerl am Rande
      Er ist Funkamateur aus dem Disktrik P


      Na da siehst Du mal das der DARC mit Anwälten gegen seine Mitglieder vorgeht, ist doch auch nett...
      Und ob er Funkamateur oder Pabst ist...egal... Hobby ist Hobby und Beruf ist Beruf, irgendwie muss der Herr Anwalt ja seine Brötchen verdienen...
      Na da siehst Du mal das der DARC mit Anwälten gegen seine Mitglieder vorgeht, ist doch auch nett...
      Und ob er Funkamateur oder Pabst ist...egal... Hobby ist Hobby und Beruf ist Beruf, irgendwie muss der Herr Anwalt ja seine Brötchen verdienen...


      Immerhin gibt man mal wieder Geld für Anwälte aus :P
      Ist ja nach 33% Beitragserhöhung reichlich davon vorhanden.
      Seltsam nur das man für interne Streitigkeiten einen Anwalt benötigt - Während man "Bettelbriefe"
      an Politiker versendet.
      Da läuft halt so einiges schief!