BJ 200 HF Verstärker mit 300 Watt SSB

      DL3BAA schrieb:

      Wenn die Ausgangsleistung 300 W stimmen würde, dann wäre es das Perpetuum mobile bei 13.8 V und 10 A (DC IN) sind das 138 Watt Eingangsleistung 8o

      Auf dem Typenschild steht ≤ 13,8V und ≥ 10A und nicht 13,8V 10A.
      Da kein Maximum angegeben wurde ist also davon auszugehen dass das Gerät bei geeigneter Spannungsquelle u.U. auch >20A bei 13,8V ziehen könnte.


      Nach einigen Erfahrungen mit "CB-Brennern" würde ich den nicht kaufen.
      Da fehlen einfach zu oft ( fast immer ) gute Filter für ein sauberes Signal.
      Ob das auf dieses Gerät auch Zutrifft ?
      Keine Ahnung. Ich würde es nicht kaufen.
      Deine Wahrnehmung, deine Realität bestimmt (Yoda)

      DO1PBL schrieb:



      Auf dem Typenschild steht ≤ 13,8V und ≥ 10A und nicht 13,8V 10A.
      Da kein Maximum angegeben wurde ist also davon auszugehen dass das Gerät bei geeigneter Spannungsquelle u.U. auch >20A bei 13,8V ziehen könnte.


      Dein Beitrag gefällt mir :thumbsup: langt allerdings technische betrachtet nicht für ein LIke!

      ≥ 10A bedeutet also >20A ?
      Deswegen hat der Hersteller in diese PA auch "nur" eine Sicherung von 12 A verbaut, damit sie nicht versehentlich sogar 600 Watt macht......
      :thumbup:
      Schreibe mal dem Hersteller , dass er eine 25 A Sicherung dort verbaut, macht der bestimmt!

      Michael
      dl3baa.de
      Und wieder was dazu gelernt.
      Die Sicherungen in den Zuleitungen regeln die mögliche Ausgangsleistung einer PA.

      Wenn auf dem Typenschild also min 10A (≥ 10A) gefordert sind, ich aber nur 10W out haben möchte mache ich eine kleinere Sicherung rein.
      Ich denke der Hersteller verbaut eine 25A Sicherung wenn er das selbe Gerät als 500W Version verkauft.

      Gut das es so kluge Köpfe hier gibt.
      Herzlichen Dank für die gute Erklärung.

      Deine Wahrnehmung, deine Realität bestimmt (Yoda)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „DO1PBL“ ()

      DO1PBL schrieb:

      Und wieder was dazu gelernt.
      Die Sicherungen in den Zuleitungen regeln die mögliche Ausgangsleistung einer PA.

      Wenn auf dem Typenschild also min 10A (≥ 10A) gefordert sind, ich aber nur 10W out haben möchte mache ich eine kleinere Sicherung rein.
      Ich denke der Hersteller verbaut eine 25A Sicherung wenn er das selbe Gerät als 500W Version verkauft.

      Gut das es so kluge Köpfe hier gibt.
      Herzlichen Dank für die gute Erklärung.



      ≥ = größer oder gleich das andere umgekehrt... heisst 10A Sicherung oder größer...

      DO1PBL schrieb:

      DL3BAA schrieb:

      Wenn die Ausgangsleistung 300 W stimmen würde, dann wäre es das Perpetuum mobile bei 13.8 V und 10 A (DC IN) sind das 138 Watt Eingangsleistung 8o

      Auf dem Typenschild steht ≤ 13,8V und ≥ 10A und nicht 13,8V 10A.
      Da kein Maximum angegeben wurde ist also davon auszugehen dass das Gerät bei geeigneter Spannungsquelle u.U. auch >20A bei 13,8V ziehen könnte.


      DO1PBL schrieb:

      Und wieder was dazu gelernt.
      Die Sicherungen in den Zuleitungen regeln die mögliche Ausgangsleistung einer PA.

      Wenn auf dem Typenschild also min 10A (≥ 10A) gefordert sind, ich aber nur 10W out haben möchte mache ich eine kleinere Sicherung rein.
      Ich denke der Hersteller verbaut eine 25A Sicherung wenn er das selbe Gerät als 500W Version verkauft.

      Gut das es so kluge Köpfe hier gibt.
      Herzlichen Dank für die gute Erklärung.




      Ist das jetzt deine IRONIE?
      Oder hast DU meine IRONIE nicht verstanden?
      Michael
      dl3baa.de
      Die maximale Verlustleistung des in der Schaltung verbauten MosFETs M1104 ist mit 300W angegeben, diese darf im Betrieb keinesfalls überschritten werden. Dass das gleichzeitig nicht die nutzbare HF-Leistung darstellt, ist hoffentlich klar und die Frage des TE damit beantwortet. Der Hersteller der CB-Brate (denn als etwas anderes würde ich das Ding unmodifiziert nicht bezeichnen wollen) hat einfach den Wert der Verlustleistung im Verkaufsprospekt angegeben. Im Linearbetrieb (und mit entsprechend nachgeschalteten Filtern) dürften wohlwollend betrachtet etwa 170 Watt PEP erzielbar sein.
      Vielleicht ist es Dir entgangen, dass ich dem Themenstarter als erster geantwortet habe und dabei auf 138 Watt (bei 10 A) kam.

      Anschließend kam die Logik von DO1BPL, der meinte, dass man da Teil ja auch 20 A ziehen könne, auf Grund der Tatsache ≥ 10A....
      Darauf hin meine Aussage, dann verdoppele doch die Sicherungleistung, dann hast Du 600 Watt (IRONIE)
      Pfiffikus hat sich dann die Schaltung angesehen und kam auf 170 Watt (wohlwollend)

      Dem habe ich zugestimmt!

      Und was soll in dem Zusammenhang dein Betrag zu dem Thema ?
      Was hast DU zu dem Thema begetragen ? :rolleyes:
      Michael
      dl3baa.de