DARC Zielplanung bis 2025

      DH1TS schrieb:

      Die überarbeitet DARC-Zielplanung bis 2025 ist jetzt online einsehbar, leider nur für Mitglieder, obwohl der DARC doch das Sprachrohr aller Funkamateure sein möchte. .......
      ​73 Thomas, DH1TS


      OHNE eine persönliche Wertung von Dir wäre es eine INFO.
      Lesen bildet, wenn man auch den Sinn verstehen würde!
      DIE 43 Tage deiner 28 jährigen Mitgliedschaft werde ich auch noch "überleben"
      Michael
      dl3baa.de
      @DL3BAA
      Wenn das Zitieren aus dem Strategiepapier (Punkt 6 Mittelfristige Ziele) für Dich bereits eine Wertung darstellt, nun gut, damit kann ich leben. Lesen bildet in der Tat ungemein, ob Du (und Deine eifrigen Claqueure auch) allerdings den Inhalt des Papiers gelesen und auch verstanden hast, da habe ich so meine Zweifel. Inhaltlich hast Du jedenfalls mal wieder nichts zum Thema beizutragen. Ich schließe mich der Einschätzung vom 17.11.17 unter qslonline.de voll an. DARC Zielplanung bis 2025

      73 Thomas, DH1TS

      DH1TS schrieb:

      @DL3BAA
      Wenn das Zitieren aus dem Strategiepapier (Punkt 6 Mittelfristige Ziele) für Dich bereits eine Wertung darstellt, nun gut, damit kann ich leben. Lesen bildet in der Tat ungemein, ob Du (und Deine eifrigen Claqueure auch) allerdings den Inhalt des Papiers gelesen und auch verstanden hast, da habe ich so meine Zweifel. Inhaltlich hast Du jedenfalls mal wieder nichts zum Thema beizutragen. Ich schließe mich der Einschätzung vom 17.11.17 unter qslonline.de voll an. DARC Zielplanung bis 2025

      73 Thomas, DH1TS


      DH1TS schrieb:

      .. leider nur für Mitglieder, obwohl der DARC doch das Sprachrohr aller Funkamateure sein möchte.
      ​73 Thomas, DH1TS


      DAS ist der SATZ , der mich auch irritiert!
      Naja was mich allerding irritiert ist folgendes:


      Neue Strategische Zielplanung veröffentlicht

      Im Sommer 2017 hat der Vorstand seine Strategische Planung und
      Ausrichtung (Zielplanung) bis zum Jahr 2025 überarbeitet. In der neuen
      Version 2.0. werden die zukünftigen Ziele des Clubs definiert. Es wird
      darin Stellung genommen zur Lage des Amateurfunks in DL, zur aktuellen
      Lage des DARC und zur strategischen Planung und zu den mittelfristigen
      Zielen des DARC in der Zukunft.
      Das Dokument kann unter darc.de/der-club/allgemeines/#c35451 eingesehen werden. Um die PDF-Datei ansehen zu können, müssen Sie sich mit Ihrer Mitgliedsnummer und Ihrem Passwort anmelden.


      ---------------------------------------------------------------------------------

      schaue ich mir das Pdf an stelle ich folgendes fest.....





      Ich denke das wurde 2017 überarbeitet ?!
      wie auch immer, so sieht meine File aus (nach anklicken Bild 2b)
      Anmerkung: das ist ein Vereinsinterna und kein Sprachrohr-Interna. Frau Merkel ist auch für alle da und veröffentlicht nicht für alle ihre Planung.
      Bilder
      • planv02a.png

        7,82 kB, 314×344, 41 mal angesehen
      • planv02ba.png

        43,42 kB, 625×220, 42 mal angesehen
      Gesperrt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „DB6ZH“ ()

      DB6ZH schrieb:

      wie auch immer, so sieht meine File aus (nach anklicken Bild 2b)
      Anmerkung: das ist ein Vereinsinterna und kein Sprachrohr-Interna. Frau Merkel ist auch für alle da und veröffentlicht nicht für alle ihre Planung.


      Dann war gestern noch die falsche Verlinkung zum Pdf drinne, jetzt sehe ich auch die Seite wie Du sie beschrieben hast.
      Sieht man mal wie viele hier mitlesen ^^

      DL1ESK schrieb:

      DB6ZH schrieb:

      wie auch immer, so sieht meine File aus (nach anklicken Bild 2b)
      Anmerkung: das ist ein Vereinsinterna und kein Sprachrohr-Interna. Frau Merkel ist auch für alle da und veröffentlicht nicht für alle ihre Planung.
      Dann war gestern noch die falsche Verlinkung zum Pdf drinne, jetzt sehe ich auch die Seite wie Du sie beschrieben hast. Sieht man mal wie viele hier mitlesen ^^
      Na, na, Christian ...... Mein download war am 17.11.2017 22:41 UT. Ich habe die link aber auch nicht sofort gefunden und rum gesucht. Möglicherweise habe ich zuerst auch noch auf der "sehr übersichtlichen Seite" eine alte Link erwischt, da schaue ich aber nicht mehr nach. Ich bin einfach dem Blick unseres Chefvorsitzenden auf den (Link-)Balken gefolgt ...... (*duck*).

      Mitlesen: Du weißt doch, irgendwann lese ich alles mit, bin nur nicht immer auf der Lauer (gibt noch andere Dinge...) ..... 73 Peter
      Gesperrt
      darc.de RTA führte Gespräche bei der BNetzA
      Die Diskussion über die Einführung einer weiteren Lizenzklasse wurde auf unbestimmte Zeit vertagt, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass mit einer solchen Einführung das Selbstbauprivileg der Funkamateure eingeschränkt werden könnte.
      Die beiden nachfolgenden Sätze sind exklusiv den DARC-Mitgliedern vorbehalten.
      Damit wäre das hierzu abgegebene Minderheitenvotum des RTA zu ziehen. Vor allem aber wäre hierzu zwingend eine Änderung des AFuG erforderlich. Nachdem dies innerhalb absehbarer Zeit nicht passieren kann, werden Diskussionen darüber zum jetzigen Zeitpunkt für nicht zielführend gehalten.
      RTA = Demokratische Vertretung der Funkamateure in Deutschland!?

      ​Ist damit bereits eines der mittelfristigen Ziele des DARC hinfällig, kaum das die Tinte auf dem Strategiepapier 2.0 trocken ist?

      ​73 Thomas DH2TS
      Ich bin "stolz auf Dich":

      1. Dann bitte ALLES:

      Der DARC e.V. informiert in Vorstandsinformation 12/17 über ein Treffen des Runden Tisches
      Amateurfunk (RTA) bei der Außenstelle Bayreuth der Bundesnetzagentur am 24. November. Thema war die Frage, welche Änderungen man in der Amateurfunkverordnung (AFuV) möglicherweise vornehmen kann, ohne dass die Notwendigkeit besteht, zuvor das Amateurfunkgesetz (AFuG) zu ändern.Basis dafür war die im RTA bereits vor einiger Zeit aufgestellte “Wunschliste der Funkamateure”.

      2. weil DU Mitglieder-Interna weiterverteilst!
      3. DU Dich einem persönlichen Kommentar mal wieder NICHT enthalten kannst!

      (Nur noch 24 Tage deiner Mitgliedschaft im DARC. Alles wird gut)
      Michael
      dl3baa.de
      Eine Planung ist eine Planung, und es wird darin auf eine "Wunschliste" verwiesen. Eine Planung muß auch nicht unumstößlich sein. Hier ist es erst einmal eine unbefristete Verschiebung von Gesprächen zu einem Planziel. Das ist auch Demokratie im positiven Sinn, weil der Vorstand des DARC sich bei den Gesprächen an die bereits vielfach diskutierten Vorgaben des AR von 2008 hält. Die öffentliche Info auf der DARC-Homepage ist dazu eindeutig:

      "DARC" schrieb:

      Vorstandsinformation: RTA führte Gespräche bei der BNetzA
      Der DARC e.V. informiert in Vorstandsinformation 12/17 über ein Treffen des Runden Tisches Amateurfunk (RTA) bei der Außenstelle Bayreuth der Bundesnetzagentur am 24. November. Thema war die Frage, welche Änderungen man in der Amateurfunkverordnung (AFuV) möglicherweise vornehmen kann, ohne dass die Notwendigkeit besteht, zuvor das Amateurfunkgesetz (AFuG) zu ändern. Basis dafür war die im RTA bereits vor einiger Zeit aufgestellte "Wunschliste der Funkamateure".
      In der Mitteilung heißt es: "Die Diskussion über die Einführung einer weiteren Lizenzklasse wurde auf unbestimmte Zeit vertagt, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass mit einer solchen Einführung das Selbstbauprivileg der Funkamateure eingeschränkt werden könnte."
      Die DARC-Vorstandsinformation 12/17 können Mitglieder unter darc.de/nachrichten/vorstandsinformationen/ einsehen. Bitte weisen Sie sich vorab als Mitglied aus und loggen sich auf der linken Seite ein.
      Wenn man eine solche Meldung nicht verstehen kann, sollte man sich Hilfe zur Erklärung holen und nicht seinem IQ75 mit Unsinns-Posts outen,
      73 Peter
      Gesperrt
      Ich habe mir die Zielplanung V2 nochmals angesehen, nur zur Ergänzung:
      mittelfristig, nicht nach Prioritäten geordnet ...
      .... die Einführung eines mehrgliedrigen, aufeinander aufbauenden Lizenzsystems

      allgemein zum Papier:
      Es ist das Arbeitsdokument für den Vorstand, daher hat er das Recht und die Pflicht:
      a) den Plan jederzeit anzupassen, sofern eine Notwendigkeit ersichtlich ist.
      b) den Plan regelmäßig auf seine Aktualität zu überprüfen.
      Außerdem, um mal ganz boshaft zu argumentieren, zweigliedrig ist bereits mehrgliedrig, und noch boshafter: unter 10-11jährigen Niveau ist etwas schwierig mit dem 2008 beschlossenen Pflichtenheft, ...... hat zwar etwas gedauert, aber ist wohl irgendwie angekommen *duck*. Vielleicht kommt jetzt doch noch die DL-Extra-Class und einige Spezialisten bekommen eine sehr lange Nase. Eine DL-Extra-Class könnte dann vielleicht auch wie in USA die VE Prüfungen abnehmen ..... nur mal laut gedacht.

      73 Peter
      Gesperrt

      Neu

      Nun immerhin hat meine Intelligenz 1989 bei der Lizenzprüfung auf Anhieb für mehr als 90% gereicht. Das ist lange her, aber wenn heute 11-Jährige die Klasse E bereits nach 14 Tagen Intensivlehrgang schaffen, kann das geforderte Niveau keine wirkliche Hürde darstellen.

      Vielleicht sollte der DARC tatsächlich über eine Anhebung des Prüfungsniveaus nachdenken, anstatt hauptsächlich potentielle neue Mitglieder im Auge zu haben. Die kommen, wenn das Angebot des DARC wirklich attraktiv ist, von alleine.

      Bevor man sich hier abfällig über die mangelnde Intelligenz eines anderen Menschen äußert, sollte man vielleicht mal selbst die eigene Intelligenz testen. Das erdet ungemein. Ich empfehle da mensa.de. Alternativ kann man aber auch mal die aktuellen Mathematik- oder Physikaufgaben des Zentralabiturs ( "Abitur des Grauens" ;) ) zu lösen versuchen. Das Abitur liegt bei mir (1975) noch viel länger zurück als die Lizenprüfung.

      Ich mache beides jedes Jahr und bin mit den Ergebnissen nach wie vor zufrieden. Aber zugegeben, es wird mit fortschreitendem Alter nicht leichter.

      73 Thomas DH1TS

      Neu

      DH1TS schrieb:

      Nun immerhin hat meine Intelligenz 1989 bei der Lizenzprüfung auf Anhieb für mehr als 90% gereicht. Das ist lange her, aber wenn heute 11-Jährige die Klasse E bereits nach 14 Tagen Intensivlehrgang schaffen, kann das geforderte Niveau keine wirkliche Hürde darstellen.

      Vielleicht sollte der DARC tatsächlich über eine Anhebung des Prüfungsniveaus nachdenken, anstatt hauptsächlich potentielle neue Mitglieder im Auge zu haben. Die kommen, wenn das Angebot des DARC wirklich attraktiv ist, von alleine.

      Bevor man sich hier abfällig über die mangelnde Intelligenz eines anderen Menschen äußert, sollte man vielleicht mal selbst die eigene Intelligenz testen. Das erdet ungemein. Ich empfehle da mensa.de. Alternativ kann man aber auch mal die aktuellen Mathematik- oder Physikaufgaben des Zentralabiturs ( "Abitur des Grauens" ;) ) zu lösen versuchen. Das Abitur liegt bei mir (1975) noch viel länger zurück als die Lizenprüfung.

      Ich mache beides jedes Jahr und bin mit den Ergebnissen nach wie vor zufrieden. Aber zugegeben, es wird mit fortschreitendem Alter nicht leichter.

      73 Thomas DH1TS
      Es ist ein sehr verbreiteter Irrtum, daß eine Amateurfunklizenzprüfung mit einem Intelligenztest vergleichbar ist. Das galt auch bereits für die alten Prüfungen vor 1981 (Textaufgaben, inkl. Schaltung skizzieren) und erst recht nach 1981 mit der einfachen Kästchenauswahl. Es gab Versuche (wir haben hier Mitleser, die die machen ließen), nach denen ~60% (±, den genauen %-Satz weiß ich nicht mehr) der Fragen von völligen Amateurfunklaien richtig angekreuzt wurden. Ebenso ist CW kein Charaktertest, wie sogar ein Vorstand des DARCs allen C-Liz in den 90ern verkündete. Ich kenne einige, die alles auswendig gelernt haben und die Liz damit teilweise 100pro bestanden haben.

      Deinen übrigen Text können wir daher überspringen, weil ein Abi ebenfalls kein Intelligenztest ist, auch wenn es ein Mindestmaß erfordert. Die 75% werfe ich Dir bei Deinem Teamgeist vor, d.h. Richtung soziale Intelligenz, weil Du ständig Informationen und Hinweise aus der DARC-Richtung in's negative verdrehst. Der DARC hat neue Mitglieder im Auge und benötigt sie. Leider ist die Theorie nicht tot zu kriegen, daß noch leichtere Prüfungen mehr Mitglieder bringen. Jetzt hat man diese Theorie auf Eis gelegt und Du redest wieder über Demokratie des RTA und "hinfällige Ziele", als wenn es keine anderen wichtigen Aufgaben gäbe.

      Auch wenn das jetzt ebenso TO wie der überwiegende Teil Deines Posts ist, vermutlich wieder mit Admin-Bonus, ...............

      73 Peter

      PS Ich habe einige Tests hinter mit (inkl. berufliche) und halte die mensa.de Geschichte mehr für Pubertätswettbewerbe, bzw. für das eigene Ego, ebenso wie Abi-Wdh. Kriegst Du dann je nach Ergebnis mehr Rente/Pension, Rabatt beim Einkaufen oder welchen Nutzen hat eine beliebige Ziffer oder Quote ?? Deine Posts hat es noch nicht verbessert.
      Gesperrt

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „DB6ZH“ ()

      Neu

      DB6ZH schrieb:

      Ebenso ist CW kein Charaktertest, wie sogar ein Vorstand des DARCs allen C-Liz in den 90ern verkündete. Ich kenne einige, die alles auswendig gelernt haben und die Liz damit teilweise 100pro bestanden haben.


      Die Telegraphieprüfung, war die EINZIGE Prüfung in meinem Leben, die ich NUR mit FLEISS (ohne IQ) innerhalb von 3 Monaten von 0 = auf 60 bei der damaligen OPD Bremen auf den Morseschreiber im ersten Versuch berstanden habe (Morseschreiber deswegen, weil die auch die Seefunkzeugnisse abgenommen haben).....
      Michael
      dl3baa.de

      Neu

      Seltsam ich musste 1989 bei meiner Prüfung in der OPD Köln noch Antworten selbst formulieren, rechnen und auch ein Schaltbild zeichnen. Aber egal, Schnee von gestern. Ich behaupte aber trotzdem weiter, dass für das Bestehen der Prüfung ein gewisses Maß an Intelligenz erforderlich ist, auch das so verpönte reine Auswendiglernen des Prüfungsstoffs erfordert intellektuelle Fähigkeiten.
      Zu den sonstigen Ausführungen von DB6ZH erspare ich mir jeden Kommentar.

      73 Thomas, DH1TS